Gepresstes Musik

Schweben mit Dreampop von Craft Spells1 min read

29. September 2017 < 1 min read

Autor:in:

Schweben mit Dreampop von Craft Spells1 min read

Reading Time: < 1 minute

Im Jahr 2009 tüftelte Justin Vallesteros mit einfachen Synthis und Gitarren in seinem Schlafzimmer in Stockton (California) herum. Dabei entstanden schon damals wunderbare Klänge, die dem Dreampop zuzuordnen sind. Schon kurz nachdem er beim unabhängigen Musiklabel Captured Tracks in Brooklyn unterschrieben hat, veröffentlichte er 2011 unter dem Projektnamen Craft Spells zusammen mit seiner gleichzeitig entstandenen Band die erste LP Idle Labor. Es folgten zwei weitere Alben, die die Namen Gallery (2012) und Nausea (2014) tragen. Feine Gitarrenspuren, untermalt von fliessenden Synthesizern, werden mit einem Schlagzeug, das an die feineren Zeiten der 80er erinnert, rhythmisiert. Leicht und unbewusst zu überhören, aber kaum wegzudenken ist die singende Männerstimme, die den ganzen Liedern Würze gibt. Die Lieder von Craft Spells klingen sehr spacy und verträumt und laden herzlich dazu ein, die Augen zu schliessen und mitzuschweben.