Aufgemischt Musik

King Gizzard and the Lizard Wizard live in München2 min read

14. März 2018 2 min read

Autor:in:

King Gizzard and the Lizard Wizard live in München2 min read

Reading Time: 2 minutes

King Gizzard and the Lizard Wizard haben die Neue Theaterfabrik in München am Sonntagabend mit genialer Musik beschallt. Am Anfang gab sich die ultragemütliche Vorband Mild High Club zum Besten, jedoch spürte man wie eigentlich alle die australischen Psychedelic-Rocker kaum erwarten konnten. Und da sah ich sie, die sieben Typen, noch bodenständig genug den Soundcheck selber zu meistern.

Schon das erste Riff von Rattlesnake genügte, um die Menge zum Toben zu bringen. Das Publikum verfiel in einen Ekstase-ähnlichen Zustand und die Schallwellen wurden im Gehirn in Endorphine umgewandelt (zumindest abstrakt ausgeschrieben). Die zwei Schlagzeuggötter hatten unglaubliche Ausdauer und brachten in einem enormen Tempo Snarerolls zustande. Stu war an der Gitarre ausgezeichnet, man merkte an seiner Stimme, dass die Jungs in den letzten Wochen schon ein paar Konzerthallen gefüllt haben, aber sie war stark und extrem herausragend. Die Band unterbrach kaum, spielte in einem Fluss (The River kommt mir hier ins Bewusstsein) und sehr präzise. Die Stücke Billabong Valley, The Lord of Lightning, Big Fig Wasp und vor allem das Letzte Gamma Knife lösten Gänsehaut, Crowd-Surfing und Mosh-Pits aus. Ambrose begeisterte mit seiner Mundharmonika und Stu beherrschte seine Querflöte wie ein Schlangenbeschwörer seine Schlange. Einmal stieg eine Gitarre aus, soweit ich weiss die von Joey und man hörte es sofort. Das zeigt wie gut die Band harmoniert und wie jeder einzelne unverzichtbar für den einzigartigen Sound ist. Die Visuals von Jason passten grossartig zur Musik und verstärkten die ausgelassene Atmosphäre.

Nach rund eineinhalb Stunden verliessen King Gizzard and the Lizard Wizard die Bühne und kamen auch nicht auf ein Encore zurück. Das zeichnet die Band eben aus, ihre Art auf konventionelle Formen zu pfeifen und ihr eigenes Ding durchzuziehen.

Eine persönliche Anekdote will ich mit dir teilen: Inmitten der wilden Menge verlor ich mein Schuh und fand ihn nach dem Konzert tatsächlich auf der Bühne wieder.

King Gizzard and the Lizard Wizard kommt zwischen dem zweiundzwanzigsten und fünfundzwanzigsten August ans Zürich Openair also unbedingt hingehen. In der Zwischenzeit kannst du dir die KEXP Live-Session oder ein, zwei, drei, vier,… Platten oder am besten alles zusammen gönnen.