Aufgemischt Gepresstes Musik

Melancho-Pop mit Reibeisenstimme2 min read

8. Juli 2018 2 min read

Autor:in:

Melancho-Pop mit Reibeisenstimme2 min read

Reading Time: 2 minutes

Wettingen ist wohl nicht gerade der erste Ort, an dem man eine glücklich tanzende Menge erwartet. Fil Bo Riva weckte das verschlafene Städtchen im Aargau am Openair Wettingen jedoch mit seiner tiefen Stimme und teilweise trauriger, aber mitreissender Musik aus seinem Schlummer.

Fil Bo Riva stammt ursprünglich aus Italien, wuchs in Irland auf und ist nun Wahlberliner. Mit seiner Band findet er immer wieder eine tanzbare Mischung zwischen Soul und Funk und gilt quasi immer noch als Geheimtipp. Seine erste Platte „If You’re Alright, It’s Alright“ wurde 2016 veröffentlicht, es folgten unter anderem Konzerte als Vorband von Milky Chance und Annenmaykantereit.

Seinem Status als Geheimtipp ist es vielleicht auch zu verdanken, dass die Wiese vor der Bühne zu Beginn des Konzertes ziemlich spärlich besiedelt war. Mit ihrem neuen Song „Time is your Gun“ und in ultraschicken Secondhandhemden eröffneten Fil Bo Riva und seine Band ihr Konzert. Es folgten über eine Stunde tanzbare Liebeslieder (ohne, dass es kitschig rübergekommen wäre) und gar ein Cover von Johnny Cash. Fil Bo Riva kam ohne grosse Ansagen aus, wirkte bescheiden und so wurde auch das Festivalpublikum langsam mit der sympathischen Band warm. Der Applaus und auch das Bier, welches durchs Tanzen überschwappte, wurden immer mehr. Zum Schluss wurde es sogar ein bisschen eng vor der Bühne. Mit „Like Eye Did“ gab es einen wuchtigen Abschluss. Ohne Zugabe verliess die Band die Bühne so bescheiden, wie sie gekommen war. Sie liess eine glückliche Menge zurück, die sich gerade warm getanzt hatte.

 Das Konzert von Fil Bo Riva war der perfekte Auftakt für das Konzert von The Mystery Lights, bei welchem Luftballone, ein (zuvor vom Veranstalter dringend gesuchter) aufblasbarer Flamingo und gar der eine oder andere Festivalbesucher durch die Lüfte flogen.

Auch wenn Wettingen nicht gerade am Weg liegt, lohnt sich ein Abstecher an sein gratis Mini-Openair allemal. Unbedingt für 2019 vormerken!

Auch wieder mal Lust das Tanzbein zu schwingen? „Franzis“ von Fil Bo Riva wird dich nicht enttäuschen:

Text: Lina Gallati
Foto: Carla Herzig

YouTube video