Aufgemischt Musik

Yellow Days schaut für seine erste Schweizer Clubshow im Papiersaal vorbei!1 min read

5. September 2018 < 1 min read

Autor:in:

Yellow Days schaut für seine erste Schweizer Clubshow im Papiersaal vorbei!1 min read

Reading Time: < 1 minute

Er ist 19 Jahre alt und geht komplett durch die Decke. Der junge Brite mit dem schmucken Künstlernamen Yellow Days hat 2016 seinen ersten Track „Your Hand Holding Mine“ veröffentlicht und ist seither auf dem Erfolgstreppchen schon so einige Stufen hochspaziert. Lieder wie A Little While oder Gap In The Clouds haben auf Spotify Millionen von Streams und es werden nicht weniger. Er überzeugt mit einer Mischung aus Herzschmerz, Depressionen und Glückseligkeit, die er nicht nur auf seinen Alben, sondern vor allem auch Live auf der Bühne präsentiert.

Seine rauchige Stimme erinnert an King Krule oder Joe Cocker. Mit trüben Texten und hallenden Gitarren geht er offen mit seinen dunklen Zeiten in seiner Kindheit und seinen späteren Depressionen als Teenager um. Während That Easy oder A Little While, offenbart George van der Broek die alltäglichen Abgründe von so manchem Einzelgänger und Tagträumer in dieser grossen, hastigen Welt.

Doch auch wenn Yellow Days so traurig klingen mag: Durch die groovigen Beats kann man trotz Melancholie und Dunkelheit mitwippen und mit einem Zwinkern die belebten Seiten der Stücke geniessen, denn es steckt auch ziemlich viel Lebensgeist und Hoffnung in seinen Liedern.

Am 18. Oktober kann man im Papiersaal Zürich wunderbar mit dem Jungtalent und seiner Band mitgleiten, denn er und seine Crew schauen da für ihre erste Schweizer Clubshow vorbei. Tickets gibts jetzt auf starticket.ch

Text: Jan Rucki

Open in Spotify