Aufgemischt Musik

Eine Portion Herzschmerz1 min read

20. Oktober 2018 < 1 min read

Autor:in:

Eine Portion Herzschmerz1 min read

Reading Time: < 1 minute

Damit du dich gerade an den Anfang des Konzertes hineinversetzen kannst, hier dieser Song: The Way Things Change

An seinem Auftritt diesen Donnerstagabend im Papiersaal in Zürich, spielte Yellow Days Songs aus seinen beiden Alben „Harmless Melodies“ (2016) und „Is Everything Okay In Your World?“ (2017).

Die Stimmung während dem Konzert lässt sich etwa so beschreiben, wie er seine Musik beschreibt: etwas zwischen Indie-Rock und Bedroom-Pop, mit bisschen was an Soul und Blues, also unglaublich gemütlich, bisschen melancholisch aber trotzdem war da die grosse Lust, die ganze Zeit im Takt zu wippen. Vor allem bei „That Easy“, als auch das Pärchen neben mir, welches die sich die ganze Zeit wie in Trance zur Musik bewegt hatte, wild zu tanzen begann und wohl auf jedem Gesicht des ausverkauften Saals ein Grinsen zu erkennen war.

Gegen Ende seines Auftrittes stellte er dem Publikum noch einen neuen Song vor, welcher in einem, zwei oder vielleicht auch drei Monaten veröffentlicht wird. Auf jeden Fall möglichst bald, denn „This shit takes much too long“ seiner Meinung nach… Ob es daran liegt, dass er noch nicht öffentlich ist, oder ob er einfach unglaublich gut war…Ich kann dir nur raten, Augen und Ohren offen zu halten und ab und zu mal wieder auf Spotify vorbeizuschauen, ob sich da schon was getan hat.

Bis dann gibt es aber noch eine Menge an richtig guten Songs,  die du dir anhören solltest!

Open in Spotify