Gepresstes Musik

Tief abtauchen in dunkles Gewässer – Die Single Streams von Manon1 min read

22. März 2019 < 1 min read

Autor:in:

Tief abtauchen in dunkles Gewässer – Die Single Streams von Manon1 min read

Reading Time: < 1 minute

Heute ist sie da, die Single Streams von Manon. Manon heisst das Projekt der Zürcherin Manon Schlittler. Im Herbst dieses Jahres wird sie ihr neues Album veröffentlichen.

Streams, dieser Name passt zum Song. So scheint sie verschiedene innere Strömungen und Gefühle in die Musik hineingegeben zu haben. Wie die Wellen im Meer: Im Lied wird es still und plötzlich nehmen schnelle Ströme überhand.

Manon kombiniert Piano mit Bass und mit ihrer sanften, aber würzigen Stimme wirkt sie als Kontrast zum sehr melancholischen und schweren Instrumentalteil. Obwohl dies ein Soloprojekt sei und die Werke und Ideen von ihr kommen, sei der Austausch und musikalische Einfluss von
Anderen wichtig und mache das ganze auch für sie einiges interessanter. Asthildur Akkadotir und Bara Gisladottir haben bei Streams ihre Instrumente eingespielt. In den Greenhouse Studios in Reykjavik hat sie Francesco Fabris durch die Aufnahmen begleitet. Frühere Songs haben ähnliche Motive und gehen ebenso tief unter die Haut, jedoch hat Manon sich bei der musikalischen Auseinandersetzung weiterentwickelt und die Abmischung der Single hat mich positiv überrascht.

Wenn du Manon live erleben willst, dann kannst du das am 27. März an einem noch nicht preisgegebenen Ort im Kreis 4 der Stadt Zürich. Das Konzert wird im Rahmen des Sofar Systems abgehalten, mehr Informationen und Möglichkeit an Tickets zu gelangen auf folgender Website: https://www.sofarsounds.com/cities/zurich/events/24598