Festivals Musik

Von Wurzeln und der Sprache der Musik – KT Gorique im Gespräch1 min read

7. Dezember 2020 < 1 min read

Autor*in:

Von Wurzeln und der Sprache der Musik – KT Gorique im Gespräch1 min read

Reading Time: < 1 minute

Sie ist wohl die aufstrebendste Schweizer Hip-Hoperin – die Westschweizerin KT Gorique. Bereits vor einigen Jahren hat sie mit ihrem Album Kunta Kita einen so grossen Erfolg gefeiert, dass internationale Resonanzen entstanden sind. Im Frühling meldete sie sich mit einem neuen Release zurück – und ist nun mit uns im Gespräch.

„Akwaba“, so heisst das nach dem Lockdown erschienene neue Album von KT Gorique. In diesem neuen Werk präsentiert sie eine einzigartige von Reggae, modernen Hip-Hop und afrikanischen Musik fusionierte Stilrichtung und nennt sie „Future Roots“ – eine Mischung zwischen ihren ältesten Lieben und der Vision, die sie für ihre Zukunft hat. Mit schlagfertigen und direkten Punchlines, zeigt sie sich kämpferisch und gibt den Zuhörer*innen eine inspirierende, motivierende und spirituelle Botschaft.

Und genau um all das dreht es sich im Gespräch mit KT Gorique am woerdz festival 2020. Vor ihrem Auftritt an diesem Abend verrät sie uns, wie sie für das Album inspiriert wurde, erklärt uns den tieferen, konzeptionellen Aufbau ihres Albums und redet darüber, wie sie momentan die Corona Situation übersteht.

YouTube video

 

Titelbild: Jan Rucki