Gesellschaft Kultur

POESIE? JA, die existiert noch!2 min read

1. März 2021 2 min read

Autor*in:

POESIE? JA, die existiert noch!2 min read

Reading Time: 2 minutes

Ein Gedichtband? Hast du schon lange nicht mehr in der Hand gehabt, geschweige denn gelesen? Dann kann Jürg Halter vielleicht deine Haltung diesbezüglich ändern und dich bereichern?

Freude, Nachdenklichkeit, Gesellschaftskritik, Selbstironie, Sarkasmus und Liebe; wo gibt es die noch? In einem Gedichtband, der nachhallt. Wir lasen Jürg Halters Gedichte mit großem Plaisir und teilweise auch gern zweimal hintereinander. Das, was wir hier bekommen haben, ist fresh, ist ehrlich, persönlich und hat zusätzlich den nötigen Tiefgang.

Jürg Halter  ist 1980 in Bern geboren und regt uns mit seinen Gedichten zum Nachdenken, Reflektieren, und bringt uns zum Lachen. Seine erste Veröffentlichung beim Dörlemann Verlag knallt! Er hat uns in neun Kapiteln wohl alles mitzuteilen, was sein Leben so ausmacht, was im Grossstadtdschungel zwischen Bar und WC, aber auch in der Natur zwischen Berg und See passiert. Sensationell!

Es gibt kein Motiv, welches er nicht anspricht, und die feinen Anspielungen erfordern, dass wir innehalten und näher darauf eingehen. Halter spannt dabei einen lyrischen Bogen, den sowohl eine 20-Jährige als auch ein 60-Jähriger nachvollziehen und fühlen können. Und FÜHLEN ist genau das Wort, welches man für seine Poesie benötigt und mitbringen sollte. Denn wir können seinen Herzschlag hören, egal ob um 3 Uhr morgens im Club oder besinnlich am Sonntag um 16 Uhr beim Spaziergang. Den Lauf mit seinen Texten sollte man unbedingt machen, weil sie einen bereichern und uns ein besseres Verständnis für die Welt (Schweiz), in der wir leben, geben.

 

                                         SENSATIONELL!

 

In diesen neun Kapiteln, die eine sehr schöne und stimmige Mischung haben, werden wir bereichert mit dem, was im größeren Sinne fast schon eine Generation ausmacht oder erlebt hat. Jeder der zwischen 35 und 42 ist und genau zuhört, weiß, wie er sich fühlt oder welche Emotionen er durchmacht: Verlust und Gewinn. Ironie und Rausch. Vergänglichkeit und Beständigkeit. Alles ein Geben und Nehmen des Lebens.

 

 

Dieses Buch passt zu…
Menschen auf der Suche nach Inspiration
Menschen, die Lust auf gegenwärtige Gedichte haben
einem großen Schluck Wodka im Rausch des Lebens

 

 

Text: Daniel Klein
Bild: Rob Lewis