Gepresstes Musik

Die Schönheit sehen mit Silver Firs1 min read

1. Mai 2021 < 1 min read

Autor*in:

Die Schönheit sehen mit Silver Firs1 min read

Reading Time: < 1 minute

Lange mussten die Schweizer Indie-Herzen warten, bis man von der Berner Band Silver Firs endlich mal wieder was hörte. Nun ist es so weit. Nach sechs Jahren veröffentlichen sie ihre neue Single inklusive cineastischem Videoclip.

Im Jahr 2015 haben uns Silver Firs ihre letzte EP «EP 1-3» präsentiert. Damals sorgten sie international für Aufsehen. Sie waren Ewigkeiten bei „Hype Machine“ auf Platz 1, wurden von diversen Musikblogs gelobt und auch das eine oder andere Mal bei Bandcamp daily erwähnt. Danach wurde es ruhig um die Band. Am Freitag haben sie sich nun zurückgemeldet mit Musik, die den Anschein macht, als wären die sechs Jahre nie vergangen. Krautrock gemischt mit feinem Pop, so kann man den neusten Track «Now we start to see the beauty» von Silver Firs auf den Punkt bringen. Eine eingängige Bassline, eine treibende Melodie und einnehmende Stimmen definieren den Song.

Das Musikvideo zum Song passt wie Faust aufs Auge. Produziert wurde es von Jyri Pasanen, der schon die eine oder andere Werbung produziert hat, die du bestimmt schon mal auf Youtube geskipt hast. Das Video erzählt schon ein klein bisschen seine eigene Geschichte. Am besten siehst du es dir selbst an, es lohnt auf jeden Fall!

Übrigens, bevor es untergeht: Silver Firs sind nach der neuen Single nicht etwa wieder weg von der Bildfläche, sondern sie haben direkt eine neue EP angekündigt. «Lake Hypoxia» erscheint am 18. Juni.

Open in Spotify