Aufgemischt Musik

Höhenflüge unter der Erde2 min read

26. Mai 2021 2 min read

Autor*in:

Höhenflüge unter der Erde2 min read

Reading Time: 2 minutes

Musik auf anderen Ebenen erleben, Performances in intimer Atmosphäre beobachten und Installationen unter der Erde bewundern – das kann, wer sich ab Juni jeden zweiten Dienstag in den Klub Kegelbahn am städtischen Ufer der Baselstrasse verliert. Denn hier wird bald die multidisziplinäre Veranstaltungsreihe «Endless Bazaar» geboren.

Fabian Riccio und Linus Rast heissen die beiden Köpfe hinter dem Projekt «Endless Bazaar». Wieso die beiden in der Kultur verankerten Herren die Veranstaltungsreihe aufbauen wollen und was es da zu erleben gibt erklärt uns Fabian Riccio, selbst einstiger Gründer des wohl szenigsten Club für elektronische Tanzmusik in Luzern.

Der Endless Bazaar, worum geht es da?

Fabian Riccio: Der Endless Bazaar ist ein über ein Jahr hinweg in einem zweiwöchigen Turnus stattfindendes, innovatives und offenes Live-Format. Der Fokus richtet sich dabei auf lokale, nationale wie auch internationale Künstler:innen im Bereich Pop, Avantgarde und Experimentelle Musik. Wir wollen, dass die Leute unseren Inhalten vertrauen können, es soll aber auch Platz für Überraschungen geben, Grenzen setzen wir bewusst keine.

Es handelt sich dabei ja um eine multidisziplinäre Veranstaltungsreihe. Welche Formen der Kunst wird es zu erleben geben?

F.R.: Momentan steht schon die Musik im Fokus. Es ist für uns auch ein Ausprobieren, aber wir wollen uns langfristig vom klassischen Konzertsetting lösen können. So soll es Raum für Performances, Installationen, Lectures und andere Formate geben.

Den Start machen IOKOI und DJ CLOPE. Was erwartet die Gäste da?

F.R.: Einen kontrastreichen Abend, der auch für uns noch schwer durchschaubar ist. Wir sehen aber gerade darin den Reiz. Wir wollen uns selber überraschen lassen, vertrauen unseren Künstler:innen aber komplett.

Mit welchem Ziel geht ihr an die Veranstaltungsreihe ran?

F.R.: Am Dienstagabend in Luzern ein offenes Format zu schaffen, für ein neugieriges Publikum. Durch die Ausserkraftsetzung des klassischen Konzertformats soll der Fokus der Besucher:innen auf neue Ebenen wie Inhalt und Ästhetik gerichtet werden können, damit die Musik einen möglichst vermittelnden Charakter einnehmen kann.

Der erste Act der Veranstaltungsreihe: IOKOI

Wichtige Information

Die Kapazität für die Shows ist aufgrund der aktuellen Bestimmungen sehr beschränkt. Im Klub besteht Masken- und Sitzpflicht.

Reservationsanfragen für die Shows werden gesammelt und anschliessend fair verlost. Reservationen für mehrere Shows sind möglich. Die Veranstalter informieren dann per Mail, ob die Reservation gültig ist oder nicht. Gibt es am Tag der jeweiligen Veranstaltung noch freie Plätze, gilt bei der Abendkasse «first come, first serve». Für sämtliche Veranstaltungen gilt ein Wahlpreissystem, abhängig von der Anzahl der Acts, die am Abend spielen. Tickets können via hello@endlessbazaar reserviert werden.

Mehr Infos und das Programm gibt es auf endlessbazaar.ch.