Kultur Kunst

«Gathering» – Kunst für den Gaumen von Thi My Lien Nguyen2 min read

19. November 2022 2 min read

Autor:in:

«Gathering» – Kunst für den Gaumen von Thi My Lien Nguyen2 min read

Reading Time: 2 minutes

Wir befinden uns im Bruch-Store in Luzern. Thi My Lien Nguyen kauft saisonales und regionales Gemüse ein. Die schweizerisch-vietnamesische Künstlerin veranstaltet an drei aufeinanderfolgenden Abenden «Gatherings». Auf dieses gemeinsame Kochen im kleinen Rahmen folgen öffentliche Koch-Ess-Happenings. Sie finden am 18. und 19. November im Kunstpavillon Luzern statt.

Heute ist My Lien zu Besuch bei Anna Faust und Salomon «Sala» Wicki. Sie betreiben den kleinen Quartierladen Bruch-Store. Die Künstlerin kennt die beiden schon eine Weile. Sala und Anna haben etwa fünfzehn Menschen aus ihrem Bekanntenkreis zum «Gathering» eingeladen. My Lien kauft spontan ein, sie kocht gerne nach Gefühl. So hat sie es auch von ihrer Mutter und ihrer Grossmutter gelernt.

Das Gathering findet im Atelier von Anna, Sala und zwei Freund:innen statt. Es liegt direkt oberhalb des Bruch-Stores. Hier wird jetzt improvisiert: My Lien zieht Stromkabel quer durch den Raum. Sie stellt ihre beiden Elektrokochplatten auf einen Couchtisch, ihre Kochutensilien auf eine Leiter. Sala sorgt mit verschiedenen Lampen für eine gemütliche Stimmung.

Einstimmung auf die Ausstellung «Bittersweet» im Kunstpavillon Luzern
Bald tröpfeln die ersten Gäst:innen herein und helfen beim Gemüseschneiden. My Lien wirft alles in verschiedene Töpfe. Die Zubereitung dauert etwa zwei Stunden. Dann nehmen alle am langen Tisch Platz. Suppe mit Kürbis und Ingwer, süsslich-scharfe Randen und Blattsalat mit Eiern und Pilzen werden herumgereicht. Mein persönliches Highlight sind mit Tofu und Gemüse gefüllte Kohltaschen. Alle geniessen das Essen und unterhalten sich angeregt. My Lien schafft eine Atmosphäre, in der das Kennenlernen leichtfällt. Nach dem Essen gehen wir nach draussen. Der Abend endet in einer gemütlichen Runde am Feuer.
Am 18. und 19. November laden die Künstlerinnen Thi My Lien Nguyen und Dimitra Charamandas an die Sälistrasse 24 ein.

Nach ihrem zweitägigen Happening «Bittersweet» schliesst der Kunstpavillon seine Türen und PTTH:// geht in Pause. Der Anlass wird weniger spontan als My Liens «Gatherings», aber genauso gemeinschaftlich und gutschmeckend. Kommt vorbei!

Text: Mia Bodenmüller

Foto: Thi My Lien Nguyen