Kultur Kunst

Algorithmen der Liebe kuratiert von: Baronenbreu1 min read

10. April 2020 < 1 min read

Autor*in:

Algorithmen der Liebe kuratiert von: Baronenbreu1 min read

Reading Time: < 1 minute

Der Himmel ist grau aber es zwitschert und erwärmt sich etwas draussen. Es ist ein passender Freitagnachmittag für einen Besuch in einem kleinen Ausstellungsraum. Wir fahren gemütlich den Hügel hoch zum kleinen Offspace PTTH://. 
Als wir im Kunstpavillon ankommen bekommen wir sogar noch einen Tee serviert und schwatzen mit der netten Aufseherin.

Die Gruppenausstellung wurde vom Frauen-Duo «baronebreu» kuratiert. Die Ausstellung behandelte das Thema der Liebe. Dieses unkontrollierbare Ding, welches in unserem digitalen Zeitalter in eine neue Hülle schlüpft. Liebe wird durch Algorithmen gesteuert und beeinflusst unseren Alltag. Der Offspace bildete sich zu einem Raum mit vielen verschiedenen Ansätzen, hervorgebracht durch unterschiedliche Medien. Sei es mittels einem iPhone, welches mit dem Snapchat Filter «Face Swap» und den Tinder Profilen spielt und so eine humorvolle, kritische Gegenposition zum Tinder-Wahn einnimmt, oder durch die Beziehung zwischen einem/einer Künstler*in und einem Kunstwerk. Ein schönes, fragiles, einfach gehaltenes Werk von Maeva Rosset spielt mit dem Geruch und seiner Wirkung auf uns Menschen. Auch wenn für mich persönlich ein paar Werke etwas simpel und offen in ihrer Form für mein Verständnis waren, gab es einige interessante, witzige Werke, welche die Liebe in einen neuen Aspekt setzten.

PTTH:// wir sind gespannt auf deine nächste Ausstellung!

 

Ausstellungsansichten: BaroneBreu