„Docks“ – Menschen mit ihren Geschichten

Docks – das neue Dokumentationsformat vom Kulturmagazin frachtwerk! In kürzeren Dok-Filmen lernen wir Menschen kennen, die Geschichten zu erzählen haben. Wir analysieren Situationen, welche uns beschäftigen und betreffen. Dabei darf auch eine persönliche Sicht ihren Platz finden. Die „Docks“ stellen die Fusion von künstlerischen, gestalterischen und journalistisch-redaktionellen Elementen dar. Erscheinen tun sie einmal im Monat. Produziert von verschiedenen „Docks“-Teams vom Kulturmagazin frachtwerk.

„wenn ein Künstler residiert

„Kinderarbeit in Afghanistan

„Stärke der Verletzlichkeit

 

Die meisten „Docks“ sind von frachtwerk eigens produziert worden. Bei denjenigen, welche einen Namen im Titelbild aufweisen, handelt es sich um externe Produzent*innen. frachtwerk bietet ihnen eine Plattform, ihr Schaffen in einem wieteren Rahmen präsentieren zu können.