Musik

Leuchtende Augen am Tag des indischen Fests der Lichter Diwali – Cross Currents Trio im Moods1 min read

30. Oktober 2019 < 1 min read

Autor*in:

Leuchtende Augen am Tag des indischen Fests der Lichter Diwali – Cross Currents Trio im Moods1 min read

Reading Time: < 1 minute

Drei Flüsse, Zwei Blasinstrumente, ein Kontrabass und etliche kleine Perkussionselemente. Das ist der Aufbau des Konzerts am letzten Sonntag dem 27. Oktober im Moods. Dave Holland, Zakir Hussain und Chris Potter verbinden verschiedene Instrumente mit verschiedenen Musikstilen und Kulturen. 

Hussain eröffnet das Konzert mit einem improvisierten Solo, welches einem gleich das Niveau des Abends vorzeigt, und es ist der absolute Wahnsinn. Er bewegt seine Finger in einer derartigen Geschwindigkeit, dass man mit dem Ohr kaum und mit dem Auge schon gar nicht mehr mitkommt. Nach wenigen Minuten setzt Dave Holland mit einer „Glissando“-gefüllten Impro ein, und zum Schluss kommt auch Chris Potter mit seinem Sopransax dazu. Schon das Improvisierte Prelude ist eine Symphonie der Technik, des smoothen Jazzgespürs und des unglaublichen Rhymthmusgefühls.

Nachdem Holland seine Brille aufgesetzt und Potter sein Tenorsaxophon gezückt hat, geht es weiter mit verschiedenen Songs, welche alle jeweils von einem Drittel der Gruppe geschrieben wurden, jedoch, so Holland, werden die Stücke jeden Abend variert und wieder umgeschrieben vom gesamten Trio. Alle der Lieder haben, trotz der Komponierten Komplexität, eine Qualität des Easy Listening und verbreiten im Jazz Club in Zürich eine gute und frohlockende Stimmung, nach jedem Solo und Song und wo sich immer Platz für Applaus öffnet, wird geschrien gepfiffen und gejubelt und in die Hände geklatscht, die Zuschauer sind begeistert.

Besonders aber, beeindruckt Zakir Hussain mit seinem Fingerspiel auf seinen Tablas. Mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit spielt er Rhythmen und sogar teils Melodien darauf, er allein umfasst selbst eine Zwei- oder gar Dreistimmigkeit. Aber auch bewundernswert wie seine zwei Mitmusiker es schaffen in ihrem eigenen Stil in ihrer Rhythmik mitzuhalten.

Ein fantastisches Konzert mit drei genialen Musikern