Kultur Kunst

PTTH:// – 4x4x4 oder wenn Kunst auf Architektur trifft

9. Mai 2019 2 min read

Autor*in:

PTTH:// – 4x4x4 oder wenn Kunst auf Architektur trifft

Reading Time: 2 minutes

Kunst und Architektur. Zwei Gebiete, die für manche Menschen so abgetrennt gehören wie Berlin zur Zeit des kalten Krieges. Für andere wiederum sind sie so unabdingbar miteinander verbunden wie Netflix and Chill.  

Was dabei entstehen kann, wenn man diese zwei miteinander vermischt, können Experimentierfreudige und Interessierte beider oder keiner Sparten in der Ausstellung 4x4x4, welche noch bis am 11 Mai 2019 läuft, im Ausstellungsraum PTTH:// betrachten. 4x4x4 ist ein Projekt des relativ jungen Lausanner Architektenbüros Kunik de Morsier architectes, welche abseits ihrer Tätigkeit im Bauwesen eben auch immer wieder in den Bereich der Kunst eintauchen. Ziel der Ausstellung ist eine architektonische Intervention, welche Parameter wie Haut, Licht und andere kontextspezifische Ressourcen miteinander in einen Dialog setzt. Der Raum soll nicht als abgetrennte, sondern offene und miteinander verbundene Struktur dargestellt werden. Dabei wird ausschliesslich verschiedenes und unterschiedlichstes Isoliermaterial des Bauwesens verwendet, was dem Besucher buchstäblich einen Einblick hinter die Fassade seines eigenen Heimes ermöglicht. Das Interessante dabei: die Intervention ist in Zusammenarbeit mit dem Philosophen Agustin Casalia entstanden und beleuchtet vier unterschiedliche philosophische Perspektiven von Kunst und Existenz. Im Gegensatz zu herkömmlichen Ausstellungen wie man sie in zahlreichen Museen findet, ist bei 4x4x4 das Berühren und Erfühlen der Gegenstände nicht nur nicht verboten, sondern sogar ausdrücklich erwünscht.

Für diejenigen, welche für mehr als einen Rundgang durch den Pavillon zu begeistern sind, wurde ein spezielles Rahmenprogramm kreiert. Am Freitag dem 10. Mai kann man an einem 24h-Happening teilnehmen, wo das Publikum unter anderem in den Genuss einer Klang–Performance von Karin Lustenberger kommt und nachher zu einer Übernachtung im Pavillon selbst eingeladen wird. Um 23.30 Uhr gibt es einen Talk zur Architektur des Schlafes, am nächsten Morgen gibt es einen Sonnenaufgangs-Spaziergang, bevor das Happening dann in einem gemütlichen Brunch endet.

4x4x4 ist eine einmalige Chance für jeden, der eine Ausstellung der etwas anderen Art erleben will. Ob das Zusammenspiel von Kunst, Architektur und Philosophie funktioniert muss jeder selber herausfinden. Spätestens bis zur Finissage am 11. Mai.

Anmeldung für Sleep-over@PTTH:// per E-mail an: info@ptth.pt
Kosten: CHF 30.— inklusive Brunch
Wir haben noch Plätze frei!

Text: Timon Nieminen
Bild: Maurice Koepfli
Adresse: PTTH://, Sälistrasse 24, 6005 Luzern
Web: https://ptth.pt