B-Sides Festival Interviews Musik

Selbst gebaute Synthesizer und Weltraumanzüge – Im Interview mit Obertonstruktur der Kaulquappe

30. Juni 2019 1 min read

Autor*in:

Selbst gebaute Synthesizer und Weltraumanzüge – Im Interview mit Obertonstruktur der Kaulquappe

Reading Time: 1 minute

Seit 6 Jahren treten Obertonstruktur der Kaulquappe am Luzerner B-Sides Festival auf. Das Modular-Synthesizer-Soundprojekt von Matthias Grossmann und Gabriel Ammon fand 2012 seinen Anfang und katapultiert seither sein Publikum mit selbst gebauten Akkustikgeräten und Synthesizer in andere Dimensionen. Durch die Veränderung von Frequenzen, Spannungen und Wellenformen erschaffen O.D.K Töne die mal zum Tanzen anregen und mal in eine hypnotische Reise einladen. In unserem Interview erfährst du, wann sie ihren legendärsten Auftritt am B-Sides hatten und was für Klangwelten man in Zukunft von den beiden „Marsmenschen“ erwarten kann.

 

 

Bild: Obertonstruktur der Kaulquappe
Mehr Infos zu O.D.K kannst du hier finden.